Indikationen

Chinesische Medizin für Kinder und Erwachsene

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) wird in ihren Herkunftsländern bei zahlreichen Erkrankungen therapeutisch wie auch prophylaktisch angewendet.

 

Ihre Wirkung und der Erfolg der Anwendung lässt sich nur schwer in unsere westliche Vorstellung von Erkrankungen, geordnet nach Organsystemen, pressen. Akupunktur wirkt nicht wie eine Tablette, die den Schmerz betäubt. Der Eingriff ins Meridiansystem balanciert und wirkt ausgleichend im Körper, so dass viele kleine Veränderungen zu einer großen führen können. Es ist immer mein Ziel die Gesamtkonstitution zu optimieren, so kann sich z.B. ein Schmerz auch kurz verstärken um dann aber zurückzuweichen.

 

Durch die ganzheitliche Betrachtung des Patienten in der TCM gelangen scheinbar nebensächliche Angewohnheiten ins Blickfeld, welche die Therapie massgeblich beeinflussen und ein Schlüssel zu mehr Wohlbefinden sein können.

 

Nachfolgend zeige ich Ihnen einige Indikationen auf, bei denen sich der Einsatz von Akupunktur und die ganzheitliche Sicht der Chinesischen Medizin bewähren können.


Kinder

Infektanfälligkeit

Allergien der Haut und der Atmungsorgane

Akne

Verdauungsprobleme aller Art

Ein- und Durchschlafprobleme

Bettnässen

Schmerzen aller Art

Ängste und Verhaltensauffälligkeiten

Erwachsene

wie bei den Kindern, sowie:

Migräne und Kopfschmerzen

Tinitus

Erschöpfungszustände

Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Rücken- und Gelenkbeschwerden

Karpaltunnelsyndrom

Unterstützung bei chronischen Erkrankungen z. B. innerhalb der Chemotherapie oder Schmerztherapie

Herz- und Kreislaufprobleme

Gewichtsreduktion

Alkohol-/ Nikotinabusus

 

Frauen

Menstruationsbeschwerden

prämenstruelles Syndrom

Fruchtbarkeitsprobleme

(bei Ihm und/oder Ihr)

Vorbereitung und Begleitung

bei IVF/ ICSI etc.

Schwangerschaftsbegleitung Wechseljahresbeschwerden